Dokumentationen der Sommerakademien

  • 2003 - Soziale Verantwortung in Zeiten wirtschaftlicher Neuorientierung                          
  • 2004 - Von Tagebaurestlöchern, Badeseen und anderen Novitäten – Landschaftswandel in Mitteldeutschland
  • 2005 - Sachzeugen des Braunkohlenbergbaus – Spurensuche und Neuorientierung
  • 2006 - „Wer lebt morgen noch im Revier?“ – Herausforderung des demographischen Wandels in Mitteldeutschland
  • 2007 - „Mit Energie in die Zukunft“
  • 2008 - „UMBRÜCHE“ im Spannungsfeld zwischen Gemeinwohl, privatwirtschaftlichen und individuellen Interessen
  • 2009 - "Stromflüsse – Himmelswege – Wasserstraßen" – Infrastrukturen als Lebensadern
  • 2010 - "Werte schaffen, Werte schätzen" – Entlang der Wertschöpfungskette – Von der Rohstoffgewinnung und               -veredlung bis zum Verbraucher
  • 2011 - "Bergbaulandschaft als Tourismusmagnet" – Zwischen Aktivposten und Erfahrungen des Scheiterns
  • 2012 - "Unser Leben mit der Kohle"
  • 2014 - "Brauchst Du Kohle?"
  • 2015 - "Zukunftsregion Mitteldeutschland - Vision 2050"


Wir sind angekommen

[DVD, 2009]

Erzählt wird die Geschichte von Menschen, die an der vorzeitigen und gemeinsamen Umsiedlung der Gemeinde Großgrimma beteiligt waren.

Angekommen

[Bildband, 2008]

Drei junge Leute aus dem Raum Leipzig, ausgestattet mit Fotoapparat, Stift, Papier und vor allem mit einer unvoreingenommen Neugier, Begeisterung und Leidenschaft haben sich auf dem Weg gemacht, um die Situation zehn Jahre nach der Umsiedlung der Gemeinde Großgrimma zu dokumentieren, darüber zu erzählen.

GAUMNITZ - Das erste verschwundene Dorf im Zeitz-Weißenfelser Braunkohlerevier

[Broschüre, 2003]

Das heute „verschwundene" Dorf Gaumnitz war der erste Ort, der dem Braunkohleabbau im Zeitz-Weißenfelser Revier zum Opfer fiel. In Erinnerungen und historischen Fotos wird Gaumnitz noch einmal lebendig, tritt dem Leser das typische Leben in einer mitteldeutschen Dorfgemeinschaft am Anfang des 20. Jahrhunderts entgegen.

Bauforschung im südlichen Sachsen-Anhalt – Bauhistorische Untersuchung an der Hofstelle Friedensstraße 12 in Großgrimma

[Broschüre, 2003]

Am Gropius-Institut Dessau e.V. wird der historische Gebäudebestand des zu devastierenden Dorfes Großgrimma untersucht. Dieser Band beschäftigt sich mit dem Gehöft Friedensstraße Nr. 12. Anhand von detaillierten Untersuchungen konnte der älteste Kern des Gebäudes aus dem Jahre 1684 rekonstruiert werden. Dabei kamen für die Hausforschung bemerkenswerte Befunde zu Tage.